Komplexe Leistungen / BELL

Hinweise zum Anfertigen der Komplexen Leistung (KL)

Ziele:

  1. Die Anfertigung einer KL fördert eine selbstständige, handlungsorientierte Arbeitsweise, die vernetztes Denken in der PROBLEMbearbeitung mit einem selbst gewählten Thema erfordert.
  2. Anfertigen einer schriftlichen Dokumentation zum PROBLEMgegenstand als Einzelarbeit oder Gruppenarbeit (2 bis 3 Schüler) als Nachweis der Fähigkeit der fachwissenschaftlichen Arbeitsweise, wie Planungs- und Organisationskompetenz sowie Teamfähigkeit
  3. Präsentation der KL vor einem Schülergremium


Organisation und Durchführung:
Nach dem Finden einer geeigneten Problemstellung muss Kontakt zu einem betreuenden Fachlehrer. Die Anfertigung einer Einzelarbeit erfordert die Zusammenarbeit mit einem Außenbetreuer (Informationen an den Außenbetreuer). 

Weitere Hinweise zu:

Die Verteidigung erfolgt in einem Kolloquium eventuell unter Medieneinsatz (Technik rechtzeitig anmelden).

  1. Einzelarbeit: 20 Minuten Vortragszeit und 10 Minuten Fragezeit
  2. Gruppenarbeit: 30 Minuten Vortragszeit und 10 Minuten Fragezeit


Wertigkeit der KL:
Schriftliche Dokumentation : Präsentation im Kolloquium (66% : 33%)
Die Bewertung der KL basiert auf den „Qualitätskriterien für die Komplexe Leistung“ des SMK (nachzulesen unter www.sachsen-macht-schule.de ).

Die Gesamtnote wird als Klausurnote im entsprechenden Unterrichtsfach in 11/1 eingetragen.

Die schriftliche Dokumentation (bis 10 NP ohne Worturteil) wird in der Schulbibliothek archiviert.

 

 

Hinter den Links befinden sich die druckbaren PDF- bzw. DOC-Dateien